• home
  • verband
  • service
  • presse
  • mitglieder
  • kontakt
DruckenWeiterempfhelenSitemap
+++ Erst- und Re-Präqualifizierung - sicher und einfach per Online-Antrag +++
04.10.2018
APOTHEKER HELFEN e.V. bittet dringend um Spenden für die Soforthilfe für die Menschen in Indonesien

Am 28. September erschütterte ein Beben der Stärke 7,4 die indonesische Insel Sulawesi und löste einen Tsunami aus. Angesichts der katastrophalen Ausmaße der Erdbebenserie und des Tsunamis bittet APOTHEKER HELFEN e.V. dringend um Spenden. Jeder Euro hilft.


Nach dem Erdbeben kam die tödliche Flut: Die meterhohe Wasserwand stürzte am Strand über Kinder, Frauen und Männer, begrub viele Menschen unter sich, zerstörte Brücken und Straßen, Häuser und Wasserleitungen.  Schon jetzt sind etwa 1400 Todesopfer bestätigt. Befürchtet wird, dass die Zahl der Toten in die Tausende geht. Viele Menschen sind schwer verletzt. Das Ausmaß der Katastrophe wird erst nach und nach sichtbar.

APOTHEKER HELFEN e.V. wollen den Betroffenen gezielt helfen – gemeinsam mit LandsAid e.V. in Kaufering: "Die Menschen auf der Insel Sulawesi benötigen dringend Unterstützung. Um zielgerichtet Hilfe leisten zu können, fliegt heute ein Assessment-Team nach Indonesien“, sagt Dr. Andreas Wiegand, Geschäftsführer von APOTHEKER HELFEN. „Koordiniert mit staatlichen Stellen und anderen Organisationen werden wir dafür sorgen, dass die Hilfe bei den Betroffenen ankommt.“

Spenden können Sie unter:
APOTHEKER HELFEN e.V.
Deutsche Apotheker- und Ärztebank
IBAN: DE02300606010004793765

Oder online:
https://www.apotheker-helfen.de/helfen-spenden/jetzt-spenden/Online Spende

Mehr Informationen zur weltweiten Arbeit von APOTHEKER HELFEN e.V. finden Sie unter: www.apotheker-helfen.de

LINKS ZUM ARTIKEL